Sommerlicher Kulturgenuss

Halle und Magdeburg laden zu Kunst und Kultur unter freiem Himmel. Beim Kultursommer finden Konzerte und Lesungen statt. Gäste dürfen sich auf abwechslungsreiche Programme freuen.

Die Peißnitzinsel in Halle wird in diesem Sommer zum Mittelpunkt für Fans guter Livemusik. Die Liste der Sängerinnen und Sänger, die sich beim Mitteldeutschen Kultursommer angekündigt haben, ist groß und wird von Woche zu Woche länger. Katie Melua, Revolverheld, Joris, Scooter, Bosse und auch Element of Crime sind dabei.

Die Openairbühne liegt idyllisch auf der Peißnitzinsel. Gespielt wird im Grünen inmitten der Saale. Gäste kommen am besten zu Fuß und spazieren auf dem Weg zu guter Livemusik durchs Grüne. Vor Konzertbeginn laden die Wiesen zum Ausruhen ein. Der Biergarten am Peißnitzhaus bereitet leckere Getränke und Snacks. Im Schatten der Bäume lässt sich der musikalische Abend gut einleiten.

Damit der Besuch sicher für alle Konzertgäste ist, müssen die sich vor Zutritt über die App „Pass4All“ oder ein Kontaktformular registrieren.

peissnitzinsel.com

Anreise
Mit den Nahverkehrszügen bis Halle Hbf, dann mit der Straßenbahn 4 oder 5 bis Weinberg Campus, 10 Minuten Fußweg.

In Magdeburg findet der KulturSommer bis zum 25. September statt. An 18 Spielorten werden fast täglich neue Veranstaltungen geboten. Dazu verwandeln sich das Zentrum sowie die Stadtteile, Parks, Innenhöfe, Festungsanlagen, verlassene Brachflächen in Orte der Kreativität und Vielfalt. Am 25. September findet der KulturSommer mit der 8. Magdeburger Kulturnacht unter dem Motto „AUF“ seinen Abschluss.

magdeburg-tourist.de