Kloster Andechs: Der heilige Berg der Bayern

Kloster Andechs liegt am Ostufer des Ammersees und ist von weither sichtbar. Seit mehr als 500 Jahren wird hier Bier gebraut. In den Biergarten des Andechser Bräustüberls können die Besucher ihre Brotzeit selbst mitbringen und dazu ein Andechser Klosterbier genießen. Wer ohne Brotzeit erscheint, kann aus einer großen Auswahl an kalten und warmen Speisen wählen.

Der Heilige Berg Bayerns - benediktinische Gastfreundschaft, barocker Kultur und bayerische Lebensart
Kloster Andechs ist ältester Wallfahrtsort Bayerns und Wirtschaftsgut der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München. Die Mönche leben nach dem Leitwort "bete und arbeite" und engagieren sich mit über 200 Mitarbeitern seelsorglich, karitativ und kulturell.
Sieben klösterliche Bierspezialitäten braut die Klosterbrauerei Andechs. Ausgesuchte Rohstoffe, kalte Gärung und lange Lagerung machen die Klosterbiere zu einem besonderen Genuss.
Benediktinische Gastfreundschaft pflegt das Bräustüberl. Besucher aus aller Welt stärken sich mit süffigem Klosterbier und kalten und warmen Schmankerln. Oder sie bringen - nach alter Pilgertradition - ihre Brotzeit selbst mit und genießen den Blick übers Voralpenland.
Die Carl Orff-Festspiele Andechs im Juni und Juli begeistern tausende Besucher. Die Festspiele sind heute als die besondere Orff-Spielstätte an Orffs Grabstätte in der Andechser Wallfahrtskirche überregional bekannt.
 

Anreise

Ticket-Empfehlungen

Kontakt

Bei welchem Wetter?