Frau

Zwei Verkehrsverbünde - ein Express!

Die tariflichen Spielregeln für den Main-Neckar-Ried-Express:

Tariflandschaft Main-Neckar-Ried-Express

Wenn Sie mit dem Main-Neckar-Ried-Express unterwegs sind, durchfahren Sie sowohl auf der Riedbahn (RE70) als auch auf der Main-Neckar-Bahn (RE60, RE67, RE68) die Tarifgebiete des Rhein-Main-Verkehrsbundes (RMV) und des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN). Bei der Ticketwahl ist daher die jeweilige Tarifgrenze zu beachten.

Stufenloser Einstieg

Rhein-Main-Verkehrsbund

Wenn Sie von Frankfurt am Main aus in südliche Richtung reisen, ist auf den Streckenabschnitten Frankfurt(Main)Hbf - Biblis - Bürstadt und Frankfurt(Main)Hbf - Darmstadt(Hbf) - Bensheim - Weinheim eine Fahrkarte des RMV gültig. Es gilt der sogenannte RMV-VRN-Übergangstarif. Für Fahrten ab Bürstadt bzw. Weinheim in Richtung Mannheim bzw. Wiesloch-Walldorf benötigen Sie einen Fahrschein des VRN. Wenn Sie verbundüberschreitend reisen möchten, also beispielsweise von Frankfurt am Main nach Mannheim, benötigen Sie einen Fahrschein der Deutschen Bahn AG.

Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)

Verkehrsverbund Rhein-Neckar

Wenn Sie aus dem Süden in Richtung Frankfurt am Main reisen, gelten auf den Streckenabschnitten Mannheim(Hbf) - Bürstadt - Biblis, Mannheim(Hbf) -Neu-Edingen/Friedrichsfeld - Weinheim - Bensheim und Wiesloch-Walldorf - Heidelberg - Neu-Edingen/Friedrichsfeld - Weinheim - Bensheim Fahrkarten des VRN. Für Fahrten ab Biblis bzw. Bensheim benötigen Sie einen Fahrschein des RMV. Auch hier gilt: Wenn Sie verbundüberschreitend reisen möchten, also beispielsweise von Heidelberg nach Darmstadt, benötigen Sie einen Fahrschein der Deutschen Bahn AG.

Bitte beachten Sie

Die Stückelung von zwei Verbundfahrscheinen, also beispielsweise das Verwenden eines Fahrscheins des RMV von Frankfurt am Main bis Bürstadt und eines VRN Fahrscheins von Bürstadt bis Mannheim, ist nicht zulässig.

Fahrkartenautomat

Laut Beförderungsbedingungen des RMV, des VRN und der Deutschen Bahn AG sind Sie verpflichtet, eine gültige und durchgehende Fahrkarte schon vor Fahrtantritt zu lösen. Für Reisende, die eine Zeitkarte eines Verbundes besitzen, beispielsweise ein VRN Job-Ticket oder ein RMV-SemesterTicket, kann die Nutzung einer Fahrkarte zur Weiterfahrt (auch Anschlussticket oder Anschlussfahrkarte) über die Verbundgrenze hinaus möglich sein.

Geben Sie an den DB-Fahrkartenautomaten einfach den Start- und Zielbahnhof ein und entrichten Sie den Fahrpreis - Sie erhalten automatisch den jeweils korrekten Fahrschein.

Ihre Fahrkarte kaufen - ganz einfach...