Burg Rheinfels bei St. Goar

In der Nähe der "Loreley" liegt die weitläufige Burganlage au dem Jahre 1245. Mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket oder dem Saarland-/Rheinland-Pfalz-Ticket fahren Sie bequem und günstig.

Im Jahre 1245 ließ Graf Diether V. von Katzenelnbogen zum Schutz des St. Goarer Zolles die Burg errichten und baute sie in kurzer Zeit zu einer der stärksten Burganlagen im Mittelrheingebiet aus. Als 1479 das Geschlecht der Grafen von Katzenelnbogen auf der Höhe seiner territorialen Machtenfaltung ausstarb, fiel die Burg Rheinfels an die Landgrafschaft Hessen. Unter den hessischen Landgrafen wurde “Rheinfels” zu einem prunkvollen Renaissanceschloss umgebaut und mit den Außenanlagen zu einer der stärksten Festungen Deutschlands erweitert.1812 wurde “Rheinfels” versteigert und diente ab 1818bis zum Erwerb der Ruine 1843 durch Prinz Wilhelm von Preußen, dem späteren Kaiser Wilhelm I., als Steinbruch für den Wiederaufbau der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz.

Ein Bild über die Bedeutung der Burg auf militärischem wie kulturellem Gebiet rundet aber erst ab, wenn sich der Besucher im Museum im ehemaligen Kapellenraum die alten Pläne und historischen Ansichten der einst stolzen Feste anschaut.

Anreise

Ticket-Empfehlungen

Kontakt