Festung Königstein / sächsische Schweiz

Mit der Nationalparkbahn U 28 durch die Sächsisch-Böhmische Schweiz

Die Reise der Nationalparkbahn – die Linie U 28 – führt durch die faszinierende Fels- und Forstlandschaft der Sächsischen sowie Böhmischen Schweiz.

An Wochentagen fährt die Nationalparkbahn 9 Mal täglich, an Wochenenden 8 Mal täglich von Děčín nach Rumburk und zurück. Zusätzliche Züge verdichten das Angebot zwischen Děčín und Schöna. So können Sie ab Schöna beispielsweise auch die S1 der S-Bahn Dresden nutzen, um nach Dresden oder Meißen zu fahren.

Die Nationalparkbahn ist Bestandteil des tschechischen Regionalnetzes „Šluknovsko“ und wird von der tschechischen Bahn České dráhy gemeinsam mit der DB Regio AG betrieben. An Bord jedes Zuges verkaufen deutschsprachige Zugbegleiter:innen Zug-Tickets und stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Sollte etwas nicht Ihren Erwartungen entsprechen, gelten auch auf dieser Linie die VVO-Kundengarantien.

Tarife und Tickets

Innerhalb Deutschlands: VVO-Tarif

Auf der U 28 gilt bis zur deutschen Grenze der VVO-Tarif des Verkehrsverbundes Oberelben, z.B. auf der Strecke Dresden – Bad Schandau – Sebnitz.

Weiterreise bis nach Tschechien

Unser Tipp für Sie: