Zweibrücken - Rosengarten

Mehr als 45.000 Rosen in über 1.500 verschiedenen Arten sind im Rosengarten, dem Wahrzeichen der Rosenstadt Zweibrücken, zu bewundern. Besuch möglich, bitte informieren Sie sich vorher. Mit der Bahn und dem Saarland-/Rheinland-Pfalz-Ticket fahren Sie bequem und günstig hin.

Er macht Zweibrücken zur "Rosenstadt": der Zweibrücker Rosengarten ist das Wahrzeichen und touristische Highlight der pfälzischen Mittelstadt. Es war Prinzessin Hildegard von Bayern, der die Ehre gebührte, den Rosengarten vor über 100 Jahren zu eröffnen. Ursprünglich als reines Rosarium angelegt, bietet der drittgrößte Rosengarten Deutschlands heute noch viel mehr. Denn was wäre ein Rosengarten ohne Garten? Auch schön, aber doch nur eine Sammlung. Die Königin braucht einen Hofstaat, um ihre wahre Pracht zur Schau stellen zu können. In Zweibrücken blühen die über 45.000 Rosen in über 1.500 Sorten deshalb einträchtig neben zahlreichen Staudenpflanzen, Rhododendren, Gehölzen und Bäumen. In dieser Umgebung warten über die Saison verteilt immer wieder musikalische und stimmungsvolle Events auf Jung und Alt. Zu diesen Veranstaltungen zählen beispielsweise die Konzertreihe „Picknick im Park“ mit lokalen und regionalen Bands verschiedenster Musikrichtungen, die beiden großen Gartenmärkte in Frühjahr und Herbst, die Zweibrücker Rosentage mit dem Fest der 1.000 Lichter sowie der Saarländische Tag an Mariä Himmelfahrt. Da der Garten zu jeder Jahreszeit sein ganz besonderes Flair entwickelt - vom Frühjahrsflor im April über die Rosenblüte im Verlauf des Sommers bis hin zu den prächtigsten Herbstfärbungen und der Ruhe im Winter - finden auch die Veranstaltungen immer wieder in einem anderen Ambiente statt.

Der Rosengarten ist durch einen barrierefreien Zugang zu erreichen und auch Hunde sind angeleint bei uns herzlich willkommen.

Anreise

Ticket-Empfehlungen

Kontakt