Gut gebrüllt

Erneut freut sich der Leipziger Zoo über kuscheligen Nachwuchs. In diesem Frühjahr wurden sogar vier junge Löwen geboren. Die gehören im Sommer zu den Publikumslieblingen und warten gespannt auf die Namenstaufe.

Kaum sind die einen aus dem Haus, sind die Neuen schon da: So müssen sich wohl Löwin Kigali und Löwenkater Majo im Leipziger Zoo fühlen. Im vergangenen Jahr hat das Paar drei junge Löwen großgezogen. Die sind mittlerweile nach Berlin umgezogen.

In diesem März wurden erneut vier Löwenjunge geboren, die nun die Anlage unsicher machen. Die plüschigen Fellnasen erobern die Welt und gehören zu den Lieblingen bei Groß und Klein. Derzeit sucht der Zoo Leipzig nach Namen für die vier.

Dabei sind sie nicht die einzigen Neuankömmlinge, die sich jetzt bei einem Spaziergang durch die Anlage im Herzen Leipzigs entdecken lassen. Gäste dürfen sich auf viele spannende Begegnungen mit teils seltenen Tieren freuen.

zoo-leipzig.de

Der Geithainer pendelt im 1-Stunden-Takt zwischen Leipzig und Geithain. Etwa 46 Minuten benötigt die silbergraue Bahn mit den auffallenden gelben Türen von Leipzig nach Geithain. Stationen sind unter anderem Leipzig-Liebertwolkwitz, Belgershain und Bad Lausick.

Ab Leipzig Hbf mit der Straßenbahn 12 bis Zoo Leipzig oder 10 Minuten Fußweg.

Mehr über den Geithainer.