Eisenbahnnostalgie im Verkehrsmuseum Dresden

Mit dem Sachsen-Ticket fahren Sie bequem und günstig hin. Außerdem hier: Ihre Anreise mit der Bahn und das beste Ausflugswetter.

Die ständige Ausstellung im Verkehrsmuseum Dresden zeigt Stationen der sächsischen und deutschen Eisenbahngeschichte von den Anfängen bis 1993 an Hand wertvoller Originale und Modelle. Zum Beispiel die "Muldenthal" - die älteste original erhaltene deutsche Dampflokomotive von 1861, gebaut bei Richard Hartmann in Chemnitz.

Die Leipzig-Dresdner Eisenbahn wurde 1839 als erste deutsche Ferneisenbahn eröffnet. Die Geschichte der Bahn und der Leipzig-Dresdner Eisenbahn-Compagnie von ihrer Gründung 1835 bis zur Verstaatlichung 1876 zeigen seltene Aufnahmen, Dokumente und Modelle, zum Beispiel von der ersten Elbebrücke bei Riesa, von den ersten Bahnhofsbauten oder vom Saxonia-Zug.

Für Dresden als Eisenbahnknotenpunkt stehen neben anderem die sehr wertvollen Modelle des Dresdner Hauptbahnhofes, des Bahnhofes Dresden-Neustadt und des Rangierbahnhofes Dresden-Friedrichstadt aus der Zeit um 1900.

Anreise

Ticket-Empfehlungen

Kontakt